NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle eröffnet Naturgarten

Date

27 May 2018

Sections

Climate & Environment

Press release

Angermünde/Berlin – Das NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle in Angermünde bei Berlin ist ab sofort um eine Attraktion reicher: Am 29. April wurde auf dem Gelände ein großer naturnaher Garten eröffnet.

 

Auf rund 600 Quadratmetern können Besucher entdecken, mit welchen Gestaltungsideen sie heimische Tiere in den eigenen Garten locken. Dazu gehören Nisthilfen und Quartiere für Vögel, Insekten und Fledermäuse. Außerdem gibt es heimische Wildpflanzen, die Nahrung bieten, sowie offene Bodenstellen für Insekten und Vögel. Reisig- und Totholzhaufen dienen als Verstecke, Speisekammer und als Sonneninsel. Zudem ist eine kleine wilde Ecke vorhanden, in der sich Natur frei entwickeln darf. Viele Pflanzen  sind für Menschen und Tiere gleichermaßen attraktiv. Sechs Themenbeete erläutern unter anderem nachtduftende Pflanzen, Teekräuter oder essbares Wildgemüse.

 

„Mit naturnahen Gärten wird die Artenvielfalt gefördert. Solche vielfältig gestalteten Gärten, bei denen auf Pestizide und künstliche Düngemittel verzichtet wird, sind wichtige Rückzugsräume für Tiere und Pflanzen“, sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. „Da in unserer Agrarlandschaft die biologische Vielfalt in erschreckendem Maße abnimmt, werden naturnahe Gärten immer wichtiger.”

 

„Mit unserer Partnerschaft für naturnahes Gärtnern möchten wir zeigen, wie einfach und schön es ist, auch kleine Grünflächen so zu gestalten, dass die Artenvielfalt unterstützt wird“, sagt Christine Scharnagl, Sustainability Managerin bei IKEA Deutschland.

 

Der naturnahe Garten ist für Besucher zu den regulären Öffnungszeiten im Sommer von 9 Uhr bis 16 Uhr und im Winter von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 1 Euro. NABU-Mitglieder haben freien Eintritt.

 

Der neue Garten an der Blumberger Mühle ist im Rahmen der Zusammenarbeit von NABU und IKEA Deutschland entstanden. Beide Partner haben sich zum Ziel gesetzt, naturnahes Gärtnern zu fördern. So wurden im vergangenen November zwei Naturgärten am IKEA Einrichtungshaus in Kaarst (Nordrhein-Westfalen) eröffnet. Der NABU engagiert sich bereits bundesweit mit eigenen Mustergärten und Beratungsangeboten für mehr Vielfalt im Garten. Unterstützt durch IKEA sollen im kommenden Jahr weitere NABU-Themengärten entstehen und Bildungsaktivitäten zum naturnahen Gärtnern umgesetzt werden. Am Beispiel der neuen Themengärten soll veranschaulicht werden, wie jeder durch naturnahes Gärtnern dazu beitragen kann, die Artenvielfalt vor der eigenen Haustür zu fördern und zu erhalten.

 

Kostenlose Pressefotos vom Garten: www.NABU.de/pressebilder_BlumbergerMuehle

 

Weitere Infos: www.blumberger-muehle.de/

 

Für Rückfragen:

Marja Rottleb, NABU-Gartenexpertin, Tel.: +49 (0)30.284984-1582, 
E-Mail: Marja.Rottleb@NABU.de

 

Elisa Czech, Pressestelle NABU-Naturerlebniszentraum Blumberger Mühle, Tel.: +49(0)3331.2604-12, E-Mail: presse@blumberger-muehle.de

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

NABU-Pressestelle

Kathrin Klinkusch | Iris Barthel | Britta Hennigs | Nicole Flöper | Silvia Teich

Tel. +49 (0)30.28 49 84-1510 | -1952 | -1722 | -1958 | -1588

Fax: +49 (0)30.28 49 84-2000 | E-Mail: presse@NABU.de