European Left: Statement Gregor Gysi on Greece

Date

22 Jun 2018

Sections

Euro & Finance
Med & South

Press release

Gregor Gysi, President of the European Left declares:
 
At the request of the Greens, the federal government has now announced that the German interest gains on purchases of Greek government bonds amount 3.4 billion euros until 2017. The German interest gains on loans from the credit bank for reconstruction amount to 0.4 billion euros. Overall, there is a profit of 3.8 billion euros. On the other hand, Germany also had to bridge transfers to the ESM and Greece amounting to 0.914 billion euros in 2013 and 2014. Germany's net profit from the 'Aid' for Greece amounts to 2.9 billion euros in Germany. The lamentation that we Germans pay the poor Greeks must now be ended. We are earning to Greece - all conceded by the German Government.
 
***
Gregor Gysi, Präsident der Europäische Linken erklärt:
 
Auf Anfrage der Grünen hat die Bundesregierung jetzt mitgeteilt, dass sich die deutschen Zinsgewinne aus Ankäufen griechischer Staatsanleihen bis 2017 auf 3,4 Milliarden Euro belaufen. Die deutschen Zinsgewinne aus Darlehen der Kreditbank für den Wiederaufbau belaufen sich auf 0,4 Milliarden Euro. Insgesamt gibt es also einen Gewinn von 3,8 Milliarden Euro. Andererseits musste Deutschland auch Abführungen an den ESM und Griechenland in Höhe von 0,914 Milliarden Euro in den Jahren 2013 und 2014 überbrücken. Der Nettogewinn Deutschlands aus den 'Hilfen' für Griechenland beläuft sich in Deutschland mithin auf 2,9 Milliarden Euro. Das Gejammere, wonach wir Deutschen die armen Griechen bezahlen, muss nun beendet werden. Wir verdienen an Griechenland – alles zugestanden von der Bundesregierung.
 
 
Marika Taendler-Walenta
Press and Communication Officer
Party of the European Left
B-1000 Bruxelles
Mobile: : (+49) – (0) 177 - 4934418