EURACTIV PR

An easy way of publishing your relevant EU press releases.

Statement Niebler zu EU-Kommission und Roaming

Date

07 Sep 2016

Sections

Health & Consumers
Justice & Home Affairs

Zu dem Vorschlag der Europäischen Kommission, Roaming nur innerhalb von 90-Tagen in der EU kostenlos zu stellen, erklärt die Vorsitzende der CSU-Europagruppe im Europäischen Parlament, Angelika Niebler (CSU):

"Die nun von der Europäischen Kommission vorgeschlagene 90-Tage-Grenze ist nicht akzeptabel. Seit Jahren kämpfe ich im Europäischen Parlament dafür, dass sich die in der Vergangenheit vollkommen überhöhten Roaming-Gebühren den nationalen Tarifen annähern. Noch im April wurden die Gebühren gesenkt. Nun sollen nach den Vorstellungen der EU-Kommission Mobilfunkanbieter den Kunden nach 90 Tagen wieder Roamingaufschläge in Rechnung stellen können. Das wird mit uns Abgeordneten nicht zu machen sein, wir werden das Ziel eines Roaming-freien Europas nicht so leicht aufgeben. Zweifellos müssen Regeln festgelegt werden, die missbräuchliche Nutzung oder Dauer-Roaming verhindern. Aber die 90-Tage-Grenze ist dafür ungeeignet. Das spiegelt nicht die Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Bürgerinnen und Bürger in der EU wider. Die Menschen werden sowohl privat als auch beruflich immer mobiler. Höhere Telefongebühren im Ausland passen nicht zu den offenen Grenzen im EU-Binnenmarkt und zur Reisefreiheit."

 

Für weitere Informationen:

Angelika Niebler MdEP, Tel. + 32 2 284 7390

Jobs

Bulle Media
Video maker
Interreg Sudoe Programme
Communication officer
Telus International
Online Data Analyst | Remote
CENTRE TECNOLOGIC DE TELECOMUNICACIONS DE CATALUNYA (CTTC)
Call 22-2022-1 Researcher position in the Geomatics Research Unit
CENTRE TECNOLOGIC DE TELECOMUNICACIONS DE CATALUNYA (CTTC)
Call 21-2022-1 Researcher position in the Geomatics Research Unit
European Institute of Peace
Finance Assistant Intern