Statement on Turkish Bombardment in Northern Syria

Date

19 Jan 2018

Sections

Global Europe

Press release

***Version in Deutsch s.u.***

 

Concerning the invasion of northern Iraq by Turkish troops, Gregor Gysi, President of the European Left, declares:

 

The attack on Kurdish areas in Syria announced for days by Turkish President Recep Tayyip Erdoğan, began with the bombardment of Afrîn in northern Syria.

Erdogan's dangerous and contrary to the international law play on fire will destabilize the entire region again. Not only the Turkish-American relationship but also the relationship with Russia will be burdened.

The actions of the Turkish government clearly show a de-democratization of Turkey, which began with the suppression of oppositional structures and resulted in the use of military force contrary to international law.

It is high time that the European Union an NATO draw consequences. 

 

*****

Spiel mit dem Feuer

 

Zum Einmarsch der türkischen Truppen in den Nordirak erklärt Gregor Gysi, Präsident der Europäischen Linken:

 

Der seit Tagen, durch den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan angekündigte Angriff auf kurdische Gebiete in Syrien wurde mit dem Beschuss des im nordsyrisch gelegenen Kantons Afrîn eingeleitet.

Das von Erdogan begonnene gefährlich und völkerrechtswidrige Spiel mit dem Feuer wird dazu führen, dass die gesamte Region erneut destabilisiert wird. Nicht nur das türkisch-amerikanische Verhältnis, auch das Verhältnis zu Russland wird belastet werden.

Das Vorgehen der türkischen Regierung zeigt ganz klar eine Entdemokratisierung der Türkei, die mit der Bekämpfung oppositioneller Strukturen begann und in der Anwendung völkerrechtswidrig militärischer Gewalt nun mündet.

Es wird höchste Zeit, dass die Europäischen Union und die Nato Konsequenzen hinsichtlich der Türkei ziehen."

 

Marika Taendler-Walenta

Responsible for communication

Party of the European Left

Square de Meeûs 25

B-1000 Bruxelles

Email: marika.taendler.walenta@european-left.org

Mobile: : (+49) – (0) 177 - 4934418

http://www.european-left.org/