Statement Niebler (CSU) zu Trilogeingung und Portabilität von Online-Diensten

Date

08 Feb 2017

Sections

Health & Consumers

Press release

Zur Triologeinigung über die Mitnahme (Portabilität) von Online-Diensten in der Europäischen Union, sagte die Europaabgeordnete Angelika Niebler (CSU), die das Dossier für die EVP-Fraktion betreut:

"Ein großer Schritt zu einem grenzenlosen digitalen Europa ist erreicht. Dank der gestrigen Einigung zwischen dem Europaparlament, den EU-Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission können Kunden von bezahlten Online-Diensten wie Amazon Prime, Sky oder Netflix ab 2018 auch im europäischen Ausland ihre Abonnements nutzen. Nun muss während des Urlaubs nicht mehr auf das Staffelfinale der neuen Lieblingsserie oder das Top-Spiel des Lieblingsvereins verzichtet werden. Bislang war die "Mitnahme" des Abos ins EU-Ausland oftmals wegen des urheberrechtlichen Schutzes durch das sogenannte Geoblocking nicht möglich. Die Aufhebung dieser Beschränkung ist ein großer Gewinn für die Bürger Europa, die künftig nicht mehr für Dienste bezahlen müssen, auf die sie nicht stetig Zugriff haben. Ich selbst kenne das Gefühl zu gut und freue mich sehr, dass ich endlich die Spiele meines Heimatvereins, dem FC Bayern München, auch auf Dienstreisen oder im Urlaub nicht mehr verpassen muss. Europas Binnenmarkt wächst stetig weiter zusammen – nun auch wieder ein Stückchen mehr in der digitalen Welt."

Für weitere Informationen:

Dr. Angelika Niebler MdEP, Tel. +32 2 284 7390