Statement Caspary zu Konfliktmineralien

Date

16 Jun 2016

Sections

Trade & Society

Press release

Über das Ergebnis der Trilogverhandlungen zu Konfliktmineralien sagt der handelspolitische Sprecher der EVP-Fraktion, Daniel Caspary (CDU):

"Die gemeinsam gefundene Linie ist ein guter Kompromiss. Unser Ziel sollte es sein, die Menschen in den betroffenen Regionen zu schützen und gleichzeitig die Existenz kleinerer Rohstoffminen nicht zu gefährden. Es macht keinen Sinn, auf realitätsferne Regeln zu pochen, wenn daraus de-facto ein Handelsembargo entstehen könnte und wir möglicherweise Konflikte weiter anheizen. Wir brauchen mehr menschenwürdige Arbeitsplätze und weniger Kriminalität, Ausbeutung und Schmuggel. Dies kann allerdings nur erfolgreich geschehen, wenn alle Beteiligten Verantwortung übernehmen. Daher ist vor allem ein hohes Maß an Einsatz und Transparenz von den beteiligten europäischen Unternehmen bei der Verwendung der in den Konfliktgebieten angebauten 3TG Mineralien erforderlich. Die heutige Einigung ist ein guter und wichtiger Schritt hin zu einer geteilten Verantwortlichkeit, wie es die EVP-Fraktion bereits seit Beginn der Verhandlungen gefordert hat. Wir hoffen, dass die nun gefundene politische Einigung schnell in konkrete Rechtstexte überführt wird."

 

Für weitere Informationen:

Daniel Caspary MdEP, Tel. +32 2 284 7978

EVP-Pressestelle, Meike Bogdan, Tel. +32 473 850 507

Jobs

SAIL
Manager
EuroMed Rights
Human Rights Internship
Royal United Services Institute for Defence and Security Studies
Team Leader
UNESCO Liaison Office in Brussels
Internship
acatech - National Academy of Science and Engineering
Senior Scientific Policy Officer
DITTA - Global Diagnostic Imaging, Healthcare IT & Radiation Therapy Trade Association
Internship
Mouvement Européen-France
Stagiaire chargé(e) de communication
Scopic Software
Senior Golang Developers