EURACTIV PR

An easy way of publishing your relevant EU press releases.

NABU zur Abstimmung über strengere CO2-Grenzwerte bei Pkw in der EU

Date

08 Oct 2018

Sections

Climate & Environment

Miller: Bundesregierung muss deutlich nachschärfen

 

________________________________________________________________

 

 

 

Berlin –  Zur entscheidenden Abstimmung des EU-Umweltrats über schärfere CO2-Grenzwerte für Pkw in der EU am morgigen Dienstag erklärt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller:

 

 

 

„Die Verbrauchsgrenzwerte für Autos sind ein entscheidender Hebel für mehr Klimaschutz im Verkehrssektor. Leider haben sich Bundeskanzlerin Merkel, Bundesminister Altmaier und Scheuer nur auf eine Reduktion der Pkw-CO2-Emissionen um 30 Prozent bis 2030 einigen können. Damit ist sie zusammen mit Ungarn, Rumänien und Bulgarien isoliert. Alle anderen 24 EU-Mitgliedsstaaten wollen mit minus 50 Prozent teils deutlich mehr. Nun muss sich bei der Sitzung des EU-Umweltrates zeigen, ob Deutschland wenigstens das Kompromissangebot der österreichischen Ratspräsidentschaft von minus 35 Prozent CO2-Minderung akzeptiert, oder den Prozess komplett ausbremst und sich damit innerhalb weniger Tage nach dem verkorksten Diesel-Gipfel ein zweites Mal zum Steigbügelhalter der Autoindustrie macht.“

 

Für Rückfragen:

Dietmar Oeliger, NABU-Leiter Verkehrspolitik, Tel. +49 (0)30.284984-1613, Mobil +49 (0)172-9201823, E-Mail: Dietmar.Oeliger@NABU.de

 

Daniel Rieger, NABU-Verkehrsexperte, Tel. +49 (0)30.284984-1927, Mobil +49 (0)174-1841313, E-Mail: Daniel.Rieger@NABU.de

 

 

 

Jobs

Renewable Energy & Energy Efficiency Partnership
Junior Analyst (×2)
European Passengers' Federation
Project & Policy officer
The European Platform for Sport Innovation (EPSI)
Assistant Position Part-time
Centre Tecnològic de Telecomunicacions de Catalunya (CTTC)
LEGAL OFFICER
European Aluminium
Innovation Project Officer
Women Political Leaders (WPL)
Policy and Research Assistant