EURACTIV PR

An easy way of publishing your relevant EU press releases.

MdEP Fabio De Masi (DIE LINKE.): Der Irre im Weißen Haus?

Date

09 Nov 2016

Sections

Global Europe

Das US-Establishment wollte Wall-Street-Hillary. Sie bekamen Donald Trump. Auch für Europa gilt: Wenn die Main Street verliert, gewinnen die Trumps oder Le Pens.

Hillary Clinton wurde von der Wall Street finanziert und steht für Öl- und Gaskriege sowie weitere Eskalation in Syrien. Dies hat Chaos, Terror und Millionen Flüchtlinge geschaffen.

Die EU sollte sich vor Arroganz hüten. Auch das politische System in Europa ist kaputt. Die Politik für Banken und Konzerne hat die Demokratie entmachtet und zerstört. 

Wer keine Trumps in der EU möchte, darf Europa nicht den Schlafwandlern und dem organisierten Geld überlasen. Die Kürzungspolitik muss sofort beendet werden und die Handelsabkommen wie CETA sind zu stoppen.

Es bleibt zu hoffen, dass die EU gegenüber den USA souveräner wird. Wenn Trump tatsächlich auf eine politische Lösung  in Syrien und den Dialog mit Russland setzt, hätten die USA immer noch einen zweifelhaften Präsidenten, aber die Welt zumindest mehr Frieden und Sicherheit.

 

Kontakt
Büro Fabio De Masi
Mitglied des Europäischen Parlaments
0032 228 45 667
fabio.demasi@ep.europa.eu
fabio-de-masi.de
@FabioDeMasi

Jobs

PES - Party of European Socialists
Press and Communications Officer
Europe Jacques Delors
(Junior) Policy Analyst Ocean
Cruise Lines International Association
Policy Officer
European Institute of Peace
Research Consultants
International Association for Democracy (IAD)
Lobbying Officer (voluntary)