HBS: Cancun COP13 UN-Biodiversitätskonferenz/Analyse und Expert/innen

Date

02 Dec 2016

Sections

Sustainable Dev.
Climate & Environment
Analyse und Expert/innen - Aktuell zur UN-Biodiversitätskonferenz in Cancún (CBD COP 13) vom 4. bis 17. Dezember 2016 in Cancún, Mexiko

Press release

"Mainstreaming Biodiversity" ist das zentrale Motto der Cancún-Konferenz. So lautet auch das strategische Ziel der CBD, das darauf abzielt, bis 2020 den Wert der biologischen Vielfalt in die volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen einzubeziehen. Diese Art der Monetarisierung von Natur ist weltweit umstritten. Eine weitere Kontroverse bei den Verhandlungen in Mexiko stellt die Synthetische Biologie dar: Deren Gentechnologien sind in ihren potentiellen Risiko-Folgen nicht ausreichend erforscht und könnten alle drei Ziele der Konvention untergraben.
 
Zudem zeichnet sich  ein neuer Streitpunkt ab: Geoengineering, das in der Vergangenheit von der CBD aufgrund des Vorsorgeprinzips zumindest vorerst verboten wurde, erhält durch den Fokus des Pariser Klimavertrags auf das 1.5°C-Ziel neuen Aufwind. Viele Streitthemen stehen also auf der Tagesordnung in Cancún. Die zentrale Herausforderung für die Zukunft der CBD liegt jedoch nicht in der Formulierung neuer Ziele, sondern in der Umsetzung der bereits beschlossenen.
 
Lesen Sie unsere Einschätzungen zu den zentralen Themen und Herausforderungen in Cancún hier in unserem Dossier zur Biodiversitätskonvention.
Die Heinrich-Böll-Stiftung (hbs) begleitet die Konferenz in Cancún insbesondere zu den Themen Synthetische Biologie, Neue Ökonomie der Natur und Geoengineering mit Events und Expert/innen vor Ort (Kontakt weiter unten) sowie mit Analysen, Kommentaren und Hintergrundberichten auf www.boell.de.
Aktuell finden Sie dort:
*Unsere neusten Publikationen zur CBD COP 13:
 
Umkämpfte Natur (von Thomas Fatheuer, gemeinsam mit FDCL)  https://www.boell.de/en/node/291627
 
Blog "Klima der Gerechtigkeit“ klima-der-gerechtigkeit.de
Unsere Referentin für Internationale Umweltpolitik Lili Fuhr kommentiert vor Ort in Cancún aktuelle Entwicklungen rund um Klimawandel, Ressourcenschutz und Biologische Viefalt.
 
EVENTS der Heinrich-Böll-Stiftung in Cancún
Offizielle Side Events bei der UNCBD COP13: 
“The financialization of nature, climate and geoengineering”
(hbs, ETC Group, What Next Forum) Side Event #2195
Montag, 5.12.16, 18:15 Universal Building, Side-event 2 (SE2)
 
Many solutions proposed to face the climate change in the UNFCCC also appear in the Convention on Biological Diversity. The first part of the side event will address the corporate-dominated initiatives like offsetting proposals as CSA (Climate Smart Agriculture) and ICAO-REDD, the green economy narrative behind the proposals, and their impacts on the rights and role of women, Indigenous Peoples and traditional communities. The second part focuses on geoengineering.
 
“Synthetic Biology, Justice and Precaution: the way forward“ (hbs, ETC Group, Third World Network, Econexus, Friends of the Earth) Side Event #2122
Dienstag, 6.12.16, 13:15 Universal Building, main floor, Contact Group 3 (CG3)
This side event, led by the International Civil Society Working Group on Synthetic Biology, will review new scientific and technical developments in the field of synthetic biology and the current state of commercialization and regulation, and will lay out the key issues for the CBD to address, exploring options for ways forward.
 
Buchvorstellung: “Inside the Green Economy -  Promises and Pitfalls”
Mittwoch, 7.12.16, 18:30 Hotel Fiesta Americana Condesa, Cancún, Blvd. Kukulkán Km.  16.5, Zona Hotelera         
Mit den Autor/innen Barbara Unmüßig (Vorstand hbs), Lili Fuhr (Referentin für Internationale Umweltpolitik hbs) und Thomas Fatheuer (Sozialwissenschaftler und Autor) sowie mit Silvia Ribeiro (Lateinamerika-Direktorin der ETC Group)
 
Expert/innen der hbs in Cancún:
Internationale Umweltpolitik, Einschätzungen zum Verhandlungsprozess und Ergebnis
Barbara Unmüßig
, Vorstand hbs
in Cancún: 03.-08.12.16
Email: Barbara.Unmuessig@boell.de
Mobil: 55 7566 0683
(Sprachen: Deutsch und Englisch)
 
Lili Fuhr, Referentin Internationale Umweltpolitik, hbs Berlin
in Cancún: 03.-10.12.16
Email: Lili.Fuhr@boell.de 
Mobil: + 49 (0)151 - 4020 1775 und 55 1935 6683
(Sprachen: Deutsch und Englisch)
 
Politik Mexiko
Annette von Schönfeld
, Leiterin hbs Büro Mexiko
in Cancún: 03.-08.12.16
Email: Annette.vonSchoenfeld@mx.boell.org
Mobil: 55 5264 1514
(Sprachen: Spanisch, Portugiesisch, Deutsch und Englisch)
 
Umweltpolitik Mexiko
Dolores Rojas

In Cancún: 02.-08.12.16
Email: Dolores.Rojas@mx.boell.org
Mobil: 55 5416 4607
(Sprachen: Spanisch und Englisch)
 
Umweltpolitik Brasilien
Maureen Santos
, Programmkoordinatorin hbs Brasilien
in Cancún: 05.-08.12.16
Email: Maureen.Santos@br.boell.org
Mobil: 55 1191 6659
(Sprachen: Portugiesisch, Spanisch und Englisch)
 
 
 
Publikationen: 
Umkämpfte Natur von Thomas Fatheuer 
Kurswechsel 1,5°: Wege in eine klimagerechte Zukunft
Buch: “Kritik der Grünen Ökonomie” von Barbara Unmüßig, Thomas Fatheuer und Lili Fuhr
 
---
Pressekontakt Heinrich-Böll-Stiftung:
Michael Alvarez Kalverkamp, Pressesprecher 
Tel. +49-(0)30-285 34-202 | 0160-365 7722 
E-Mail: alvarez@boell.de

Jobs

Wilson Sonsini Goodrich & Rosati, LLP
Privacy and Data Protection Law Internship
European Roma Information Office (ERIO)
Internship in Roma rights
Institutional Shareholder Services Europe SA
Internship Data Procurement
Institutional Shareholder Services Europe SA
Internship Executive Compensation Analyst EMEA
ECB - European Central Bank
Traineeship in Direct Supervision
European Society of Cardiology
Project Manager (Health Economy)
EVPA - European Venture Philanthropy Association
EVPA Training Academy Internship
The European Consulting Company
Junior Association Manager
AEGPL - European LPG Association
Communications and Public Affairs Assistant