EURACTIV PR

An easy way of publishing your relevant EU press releases.

Evaluierung - Spitzenbewertung für das ZEW

Date

24 Nov 2016

Sections

Public Affairs

Evaluierung

Spitzenbewertung für das ZEW

Im Rahmen der regelmäßigen externen Evaluation, der sich die Institute der
Leibniz-Gemeinschaft spätestens alle sieben Jahre unterziehen müssen, hat
das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim eine
sehr gute bis exzellente Bewertung erhalten. Auf dieser Grundlage hat der
Senat der Leibniz-Gemeinschaft beschlossen, Bund und Ländern die weitere
Förderung der Einrichtung zu empfehlen. Der Senat stellt fest: "Das ZEW
befasst sich mit den Bedingungen funktionstüchtiger Märkte und
Institutionen in Europa. Auf der Grundlage vielfältiger Methoden forscht es
zu aktuellen und relevanten Fragestellungen. Dabei greift es unter anderem
auf beeindruckende empirische Datengrundlagen zurück, die es selbst
erschließt und in einem akkreditierten Forschungsdatenzentrum bereitstellt.
Basierend auf seinen Forschungsergebnissen erbringt das ZEW zudem
umfangreiche und qualitativ hochwertige Beratungs- und Serviceleistungen."

Die hervorragende Beurteilung des ZEW durch die mit internationalen
Sachverständigen besetzte Bewertungsgruppe, die am 14. und 15. März 2016
das Forschungsinstitut auf Herz und Nieren geprüft hat, erfüllt die
Geschäftsführung des ZEW mit Freude und Stolz. "Das ist ein tolles
Ergebnis, das vor allem dem außergewöhnlichen Engagement unserer
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Jahren zu verdanken
ist", sagt ZEW-Präsident Professor Achim Wambach, Ph. D..

Bereits bei der letzten Evaluierung im Jahr 2009 waren dem ZEW sehr gute
Leistungen bescheinigt worden. Seit dieser Zeit, so das Urteil des Senats
der Leibniz-Gemeinschaft auf Grundlage des Evaluationsergebnisses der
Bewertungsgruppe, habe sich das Institut hervorragend weiterentwickelt.
Seine Forschungsergebnisse habe das ZEW sowohl qualitativ als auch
quantitativ weiter steigern können und von Ministerien, Parlamenten,
Institutionen ebenso wie von EU-Kommission und Unternehmen werde es als
hochkompetenter Ratgeber geschätzt.

Der Wechsel an der Spitze des Instituts von Professor Dr. Clemens Fuest zu
Professor Achim Wambach, Ph. D., im April 2016 hat dem ZEW nicht nur einen
neuen Präsidenten gebracht, sondern ergänzt auch die inhaltliche
Ausrichtung des Instituts hervorragend. Die Pläne des neuen Präsidenten zur
Erweiterung des ZEW-Arbeitsprogramms um das Thema Marktdesign bewertet der
Senat der Leibniz-Gemeinschaft als grundsätzlich überzeugend. Die diesen
Plänen zugrunde liegende Motivation beschreibt Achim Wambach wie folgt:
"Zum einen ist Marktdesign ein höchst aktuelles Feld ökonomischer
Forschung, zum anderen ist die Frage, wie Märkte und Institutionen
gestaltet werden müssen, damit wirtschaftliche Aktivitäten zu einem
möglichst effizienten Ergebnis führen, in der Praxis von größter
Bedeutung."

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses am ZEW wird von den
Gutachtern besonders gewürdigt. So sei das Institut insbesondere bei der
Ausbildung von Promovierenden, die über die Hälfte des wissenschaftlichen
Personals ausmachten, sehr engagiert und erfolgreich.

Der Senat bewertet positiv, dass das ZEW vielfältige und ertragreiche
Kooperationsbeziehungen unterhält. So sei das Institut mit zahlreichen
Universitäten, Verbänden, Organisationen und Unternehmen im In- und Ausland
gut vernetzt. Auch die Zusammenarbeit im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft
wird vom Senat gewürdigt. Der kaufmännische Direktor des ZEW, Thomas Kohl,
macht deutlich, wo diese Kooperation besonders sichtbar wird: "Das ZEW ist
in fünf Leibniz Forschungsverbünde eingebunden und hat in enger Kooperation
mit der Universität Mannheim, mit der eine langjährige intensive
Zusammenarbeit gepflegt wird, zwei Leibniz-WissenschaftsCampi ins Leben
gerufen."

Die aktuelle, hervorragende Evaluierung ist für die Geschäftsführung des
ZEW Ansporn, auch in den kommenden Jahren gemeinsam mit den
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die erfolgreiche Arbeit fortzuführen und
insbesondere die Aktivitäten auf internationaler Ebene weiter zu
verstärken.

Für Rückfragen zum Inhalt:
Prof. Achim Wambach, Ph. D., Telefon 0621/1235-100, E-Mail wambach@zew.de
Thomas Kohl, Telefon 0621/1235-111, E-Mail kohl@zew.de

Jobs

EuropeActive (European Register of Exercise Professionals)
EREPS Administrator/Coordinator
EBF (the European Banking Federation)
Project & Events Officer
European Partnership for Democracy
Policy Coordinator
DS Media Team GmbH – Gesellschaft für Personalmarketing
Head of (m/f/t) Political Communication Brussels
Vrije Universiteit Brussel
Support Officer Student and Staff Mobility
The European Association of Communications Agencies (EACA)
Web and Content Creation Intern