DLG verabschiedet 20. Trainee-Jahrgang

Date

24 May 2017

Sections

Agriculture & Food
Education

Press release

16 Nachwuchskräfte mit Management-Zertifikaten ausgezeichnet – Bewerbungen für den Ende August startenden Jahrgang 2017/2018 noch möglich

 

(DLG). Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat am 19. Mai 2017 im Rahmen einer Feierstunde auf Burg Warberg (Niedersachsen) 16 Teilnehmer ihres Traineeprogramms verabschiedet und mit DLG-Management-Zertifikaten ausgezeichnet. Die fünf jungen Frauen und elf jungen Männer, die aus Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein stammen, haben die neun Monate dauernde berufliche Weiterqualifizierung absolviert, die von der DLG seit nunmehr 20 Jahren für Nachwuchsführungskräfte in der Agrarwirtschaft durchgeführt wird. DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer überreichte die Urkunden.

 

Der DLG-Präsident wies in seiner Ansprache auf die hohe Bedeutung einer guten Ausbildung hin und betonte die hervorragende Qualifikation der Nachwuchskräfte für die Agrarwirtschaft. Er sagte: „Wir konnten in den vergangenen zwei Jahrzehnten mehr als 350 Nachwuchskräfte auf Führungsaufgaben in der Praxis vorbereiten. Dass die Absolventen gefragt sind, zeigen der schnelle Berufseinstieg und die Tatsache, dass heute zahlreiche ehemalige Trainees in mitunter herausragenden Positionen in der Landwirtschaft sowie im vor- und nachgelagerten Bereich tätig sind.“

 

Michael Horsch, Geschäftsführer der Horsch Maschinen GmbH in Schwandorf, stellte seinen Festvortrag unter das Thema „Zukunft kann man besser machen als Vorhersagen“. Er ermunterte die Trainees mit Blick auf die gegenwärtigen Diskussionen um die Zukunft der Landwirtschaft, das eigene Handeln immer wieder selbstkritisch zu überprüfen und Probleme offen anzusprechen. Er zeigte an Beispielen aus den USA und aus Großbritannien aktuelle Probleme in der Pflanzenproduktion mit Resistenzbildungen und Rückgängen der Bodenfruchtbarkeit auf. Daraus folgerte er, dass das Gesetz „Natur will Vielfalt“ die Landwirte in naher Zukunft einholen werde. Es gelte, Betriebsstrukturen, Konzepte und Produktionsweisen ständig in Bewegung zu lassen, dabei die äußere Form jedoch zu bewahren. Den Trainees gab er einen persönlichen Ratschlag: „Schaut’s, dass Ihr den Teig knetet, aber nicht Euer Unternehmen in den Ofen schiebt!“

 

Jetzt noch für den nächsten Jahrgang bewerben

Junge Hochschulabsolventen und Absolventen der höheren Landbauschulen sowie Nachwuchskräfte aus landwirtschaftlichen Betrieben, die sich auf künftige Management- und Leitungsaufgaben zielorientiert vorbereiten wollen, können sich jetzt noch für den Ende August startenden Jahrgang 2017/2018 bewerben. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt. Die Bewerbungsphase endet mit der Besetzung des letzten Traineeplatzes.

 

Interessenten erhalten ausführliche Informationen bei der DLG-Akademie. Ansprechpartnerin ist Nicola Vohralik, Tel. 069/24788-358, Fax 069/24788-336, E-mail: traineeprogramm@dlg.org. Schriftliche Anfragen bzw. Bewerbungen sind an die DLG-Akademie, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main, zu richten. Informationen sind auch im Internet unter der Adresse www.DLG-Akademie.de/Traineeprogramm verfügbar.

Jobs

EBA - European Banking Authority
Bank Expert (Supervisory Convergence)
EBA - European Banking Authority
Policy Expert (Own Funds)
European University Association
Communications and EU Affairs internship
FEANTSA - Working Together to End Homelessness in Europe
Communications Internship
International Organization for Migration
EU Compliance Officer (Finance, Contracts, Audit)
CSIL Centre for Industrial Studies
Junior researcher
Open Society Foundation
Advocacy Specialist