DLG: Startschuss für die DLG-Feldtage 2018 erfolgt

Date

27 May 2017

Sections

Agriculture & Food

Press release

Top-Ereignis für die Pflanzenbaubranche vom 12. bis 14. Juni 2018 auf dem Gelände des Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrums in Bernburg-Strenzfeld (Sachsen-Anhalt) – Anmeldeschluss für Aussteller im Versuchsfeld ist der 3. Juli 2017

 

(DLG). Der Startschuss für die 16. Auflage der DLG-Feldtage ist erfolgt. Das TOP-Ereignis für die Pflanzenbaubranche findet vom 12. bis 14. Juni 2018 zum dritten Mal auf dem Gelände des Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrums in Bernburg-Strenzfeld (Sachsen-Anhalt) statt. Veranstalter ist die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt. Ab sofort können sich Interessenten zu dieser pflanzenbaulichen Spitzenveranstaltung anmelden. Es werden rund 25.000 Besucher aus ganz Deutschland und aus dem benachbarten Ausland erwartet.

Anmeldeschluss für Aussteller im Versuchsfeld ist der 3. Juli 2017. Anmeldungen für Stände im Freigelände auf Gras und in der Zelthalle sind ab sofort, die Registrierung für die Maschinenvorführungen ab Anfang Oktober möglich. Der Anmeldeschluss für diese Bereiche ist der 4. Dezember 2017. Die Anmeldung ist ausschließlich über das neue Online-Portal der DLG-Feldtage unter www.dlg-feldtage.de möglich.

 

Das Veranstaltungskonzept 2018 sieht folgende Schwerpunkte vor:

  • Innovationen und Trends in der Produktion landwirtschaftlicher Nutzpflanzen.
  • Produktionstechnische Maßnahmen des Pflanzenbaus bei allen Fruchtarten, unter anderem Getreide, Mais, Kartoffeln, Rüben, Öl-, Eiweiß- und Faserpflanzen sowie Feldfutterbau, Zwischenfruchtbau, Grünland, Feldgemüse, Intensiv- und Sonderkulturen sowie bei Verwendungsalternativen (Bioenergie, Stärke, usw.).
  • Nachhaltige Landwirtschaft, wie zum Beispiel Qualitätsmanagement, Betriebsmitteleffizienz, Resistenzmanagement, Rückverfolgbarkeit, Produktqualität, Qualität und Sicherheit, Umweltleistungen, ökonomische Kennzahlen, Informationen über integrierten und ökologischen Landbau.
  • Züchtung, Anbautechnik, Vermarktung und Verwertung alternativer Fruchtarten (Nachwachsende Rohstoffe).
  • Nachhaltige Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen zur Sicherung von Produktionsleistungen und Gesundheit im Pflanzenbau.
  • Bodenschutz.
  • Energie vom Feld.
  • Agrarumweltprogramme.
  • Förderung des fachlichen Nachwuchses der landwirtschaftlichen Pflanzenproduktion, unter anderem durch Prämierung innovativer und praxisnaher Abschlussarbeiten in der Pflanzenproduktion mit dem Wilhelm-Rimpau-Preis.
  • Aufarbeitung landwirtschaftlicher Konfliktthemen mit Lehrern allgemeinbildender Schulen.

 

Auch in 2018 wird es den Klassiker der DLG-Feldtage geben, den Vergleich europäischer Winterweizen-Anbauverfahren.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) wird erneut als Fachpartner auftreten und bei den DLG-Feldtagen 2018 das Thema „Ressourceneffizienz beim Anbau nachwachsender Rohstoffe“ in den Mittelpunkt stellen.

 

Neu: DLG-Special Ökolandbau

In einem eigenen Bereich auf einer ökologisch umgestellten Fläche des Ausstellungsgeländes werden gezielt aktuelle Themen des ökologischen Landbaus präsentiert. Interessierte Unternehmen, Verbände und Organisationen können dort ihre Produkte und Dienstleistungen in Versuchsparzellen oder auf einer Standfläche auf Gras präsentieren. Ergänzt wird das Specialangebot durch Maschinenvorführungen zum Thema „Mechanische Unkrautbekämpfung“, Fachforen und Diskussionsrunden, eine Plattform zum „Matchmaking“ zwischen Händlern, Verarbeitern und Erzeugern sowie durch die Möglichkeit, Dauerversuche der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) des Landes Sachsen-Anhalt besichtigen zu können.

 

Maschinenvorführungen

Die Maschinenvorführungen finden sowohl auf ausstellerindividuellen Demoblöcken, als auch auf verschiedenen DLG-Parcours zu den folgenden Themen statt:

·         Sätechnik für Getreide

·         Injektionstechnik für flüssige Wirtschaftsdünger

·         Lenk- und Datenmanagementsysteme auf Traktoren

·         Neu: Technik zur mechanischen Unkrautregulierung

·         Mineraldüngerstreuer im Praxiseinsatz

·         Sensortechnik für Precision Farming

·         Pflanzenschutzspritzen im Praxisvergleich

 

Darüber hinaus werden in Sonderschauen aktuelle acker- und pflanzenbauliche Fragestellungen aufgegriffen und den Fachbesuchern praktische Lösungsansätze präsentiert. In zwei Diskussionsforen werden zudem weitere, die Landwirte besonders interessierende Themen praxisnah behandelt.

Weitere Informationen zu den DLG-Feldtagen 2018 erhalten Interessenten bei der DLG Service GmbH, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main. Ansprechpartner sind Andreas Steul, Tel. 069/24788-262, E-mail: a.steul@dlg.org, und Julia Schmidt, Tel.: 069/24788-369, E-Mail: j.schmidt2@dlg.org, oder im Internet unter www.dlg-feldtage.de.