DLG-Forum "Emissionsmindernde Maßnahmen in der Tierhaltung"

Sections

Climate & Environment

Press release

Emissionsmindernde Maßnahmen in der Tierhaltung

DLG-Forum am 30. Mai 2017 zum Einsatz von verfahrensintegrierten Maßnahmen zur Emissionsminderung im Kontext der Neufassung der TA Luft sowie der BVT

(DLG). Zurzeit wird eine „intensive gesellschaftliche Debatte um negative Auswirkungen der Massentierhaltung auf Mensch und Umwelt“ in Deutschland geführt. Im Fokus stehen dabei verschiedene gesetzliche Vorschriften zur Reduzierung der Stickstoffemissionen, wie beispielsweise die Novellierung der Düngeverordnung und Düngegesetzgebung, die EU-Richtlinie zur nationalen Emissionsminderungsverpflichtung (NEC-/NERC-Richtlinie) sowie die aktuelle Überarbeitung der TA Luft (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft).

Von den neuen zu erwartenden Vorschriften der TA Luft sind sowohl immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftige Tierhaltungsanlagen für Rinder, Schweine und Geflügel (IE-Anlagen) als auch solche betroffen, für die eine Baugenehmigung (ohne Öffentlichkeitsbeteiligung) ausreicht. Die Vorgaben sollen dann unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit nicht nur für Neubauten, sondern auch für genehmigte Stallanlagen gelten.

Das Regelwerk der BVT (Beste Verfügbare Techniken) enthält allgemeine Informationen über die intensive Schweine- und Geflügelproduktion in Europa. Sie beschreibt einsetzbare Emissionsminderungstechniken, die von den EU-Mitgliedsstaaten verbindlich einzuhalten sind. Nicht nur der Einsatz von Abluftreinigungsanlagen sondern auch effektive Minderungsmaßnahmen, welche die Freisetzung von Ammoniak im Stall minimieren, kommen als Emissionsminderungstechnik in Betracht, um einerseits die Umweltwirkung zu verbessern, v. a. aber um den tierhaltenden Betrieben in Deutschland die Existenz zu sichern.

Anlässlich vieler offener Fragen lädt die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Genehmigungsbehörden, Umwelt- und Landwirtschaftsministerien sowie Ingenieurbüros, interessierte Landwirte und Interessenvertreter zu einem Diskussionsforum ein. Im Fokus stehen neben Fragen des Einsatzes der Abluftreinigung auch verfahrensintegrierte emissionsmindernde Maßnahmen im Kontext der Neufassung der TA Luft sowie der BVT.

Das DLG-Forum findet am 30. Mai 2017 in Kassel statt. Die Tagungsgebühr beträgt 120,- € zzgl. der gesetzlichen MwSt. und beinhaltet die während der Veranstaltung angebotenen Speisen und Getränke. Anmeldeschluss ist der 23. Mai 2017.

Interessenten erhalten ausführliche Informationen zu diesem Forum bei der DLG. Ansprechpartner ist Sven Häuser, Tel.: 069/24788-325 oder E-Mail:s.haeuser@dlg.org.

Informationen sind zudem unter http://www.dlg.org/emissionen.html verfügbar. Hier ist auch eine Online-Anmeldung möglich.