DIE LINKE.: Würde und Gerechtigkeit für die Opfer Francos

Date

02 Mar 2018

Sections

Med & South

„Der spanische Staat muss endlich die Leiden der Opfer und deren Angehöriger durch die franquistische Diktatur anerkennen“, sagt Martin Schirdewan, Mitglied des Europäischen Parlaments. Schirdewan befindet sich derzeit mit einer interfraktionellen Delegation des Europäischen Parlaments und Vertreter*innen aus spanischen Parlamenten unter anderem im Tal der Gefallenen in Spanien.

 

Schirdewan weiter: „Jährlich pilgern zig tausende Anhänger*innen der Diktatur Francos an diesen Ort. Selbst heute beleidigte und bedrohte uns eine Gruppe und wollte unseren Aufenthalt unterbinden. Das ist nicht hinnehmbar. Schon im Jahre 2007 wurde ein Gesetz in Spanien erlassen, das die Öffnung des Grabes Francos und die Entfernung von franquistischen Devotionalien ermöglicht, aber geschehen ist seither nichts. Ich bin hier, um ein Zeichen zu setzen und die Opfer sowie deren Angehörige zu unterstützen, damit ihnen Gerechtigkeit widerfährt und ihnen ihre Würde wiedergegeben wird.“

 

 

Kontakt:
Büro Martin Schirdewan
Mitglied des Europäischen Parlaments
0032 228 45 667
0033 388 75 667

martin.schirdewan@ep.europa.eu 
@schirdewan

Jobs

Cairo Institute for Human Rights Studies
Administrative and Financial Associate
International Trademark Association (INTA)
Intern - Membership and Communications
Science Europe
Senior Policy Officer
EUI - European University Institute
Research Fellow - V/RF/RSC/25/2018
EUFIC - European Food Information Council
Junior Graphic Designer
EUFIC - European Food Information Council
Communication Officer / Creative Content Producer
EUFIC - European Food Information Council
Media & Communication Intern
European Roma Information Office (ERIO)
Student Intern (Roma Rights)
Mayer Brown LLP
International Tax Lawyer
Intercultural Dialogue Platform
Project & Communication Intern