CDU/CSU: Statement Verheyen zu Barrierefreier Zugang zu Webseiten/Apps öffentlicher Stellen

Date

26 Oct 2016

Sections

Global Europe
Social Europe & Jobs

Press release

Zur heutigen Plenarabstimmung im Europäischen Parlament über die Richtlinie für einen barrierefreien Zugang zu Webseiten und Apps öffentlicher Stellen sagt Sabine Verheyen (CDU), Sprecherin der EVP-Fraktion im Kulturausschuss und Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz:

"Immer mehr Serviceleistungen öffentlicher Stellen werden heutzutage wie selbstverständlich online angeboten. Dass dadurch Nachteile für Menschen mit Behinderung entstehen, wurde bislang leider ebenso selbstverständlich hingenommen. Mit der heutigen Abstimmung haben wir nach Jahren der Verhandlungen endlich den Weg für eine bessere Inklusion im Internet geebnet. Künftig können Bürgerinnen und Bürger mit Behinderungen den Zugang zu Webseiten und Apps ebenso ohne Einschränkungen nutzen. Den Sorgen der Kommunen vor unüberschaubaren Mehrkosten durch zusätzliche Verwaltungs- und Programmierungskosten wurde dabei Rechnung getragen. Wir haben die Bedenken der öffentlichen Hand ernst genommen und daraufhin klare Ausnahmeregelungen und eine Unverhältnismäßigkeitsklausel formuliert. Mit den Anforderungen der Richtlinie haben wir einen großen Fortschritt für die Inklusion und für Menschen mit Handicap erzielt."

 

Für weitere Informationen:

Sabine Verheyen MdEP, Tel. +33 33 817 7299

EVP-Pressestelle, Meike Bogdan, Tel. +32 473 850 507