EURACTIV PR

An easy way of publishing your relevant EU press releases.

DIE LINKE.: Bankenpaket: Megabanken aufspalten statt Großbankfantasien

Date

15 Apr 2019

Sections

Euro & Finance

„Megabanken gehören aufgespalten und nicht mit Samthandschuhen angefasst. Das risikoreiche Investmentbanking muss vom Kredit- und Einlagengeschäft getrennt werden. Das würde die Stabilität des Bankensektors maßgeblich erhöhen“, äußert sich Martin Schirdewan, finanzpolitischer Sprecher der Linken im Europäischen Parlament, zur heutigen Plenumsaussprache über das Bankenreformpaket.

 

Schirdewan weiter: „Statt den Banken hohe und einfache Eigenkapitalquoten vorzuschreiben, hat man auf komplizierte Kapitalanforderungen mit etlichen Ausnahmeregelungen gesetzt, um den Bankensektor zu schonen. Doch das behindert eine erfolgreiche Abwicklung. Die Schwachstellen des Abwicklungsmechanismus' wurden in der Praxis auch schon mehrmals offengelegt. Dabei kriselt es zurzeit nicht einmal. Man fragt sich, wie eine seriöse Gläubigerbeteiligung in Krisenzeiten aussehen soll, wenn die Politik daran schon in vergleichsweise ruhigen Zeiten scheitert. Wir brauchen keine nationalen Champions und Großbankfantasien, sondern mehr boring banking, das sich an den Bedürfnissen der Realwirtschaft orientiert.“

 

 

 

Contact:

Office of Martin Schirdewan

Member of the European Parliament

0033 388 75 667

martin.schirdewan@ep.europa.eu

@schirdewan

martin-schirdewan.eu 

Jobs

Institute for European Studies and Vesalius College
Projects Officer
German Academic Exchange Service (DAAD), Brussels Office
Intern
EASO - European Asylum Support Office
Country Guidance Officer
European Cleaning and Facility Services Industry
Policy & Communications Advisor
Plastics Europe
EU Advocacy Intern
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
FRAKTIONSREFERENT IN (M/W/D)
Ceemet - European Tech & Industry employers
Office Manager (Assistant)
CSIL - Centre for Industrial Studies
Researcher