Projekt “EU Community” von EurActiv ist mit dem ersten Treffen des Beirats gestartet

Date

15 Nov 2013

Sections

Climate & Environment
EU Elections 2014
InfoSociety
Science & Policymaking

Press release

For English version, click here

For French version, click here

BRÜSSEL – Die Fondation EurActiv hat die freiwilligen Mitglieder ihres Beirats zum ersten Treffen zusammengerufen. Dieses fand am 5. November 2013 im Europäischen Parlament in Brüssel statt und ist Teil des Projekts “EU Community”. Die Initiative beabsichtigt, die Voraussetzung für eine neue Ära der Politikgestaltung in der EU zu schaffen, indem sie Hilfsmittel zur Verfügung stellt, die dabei helfen, glaubwürdige Stakeholder zu erkennen und relevante Unterlagen zu bestimmen. “EU Community” stützt sich auf die neuesten Entwicklungen der Online-Technologie, um Informationen über EU-Stakeholder zusammenzutragen und daraus Profile zu erstellen und die politischen Prozesse zu veranschaulichen.

Der ursprünglich Beirat setzt sich aus den folgenden Mitgliedern zusammen*:

 

Politiker:

Malcolm Harbour, MEP (EKR – GB), Vorsitzender des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz, Ausschussmitglied der European Internet Foundation

Jo Leinen, MEP (SPE – DE), Präsident der Europäischen Bewegung International

Gianni Pittella, MEP (SPE – IT), Erste Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments

Gerald Häfner, MEP (Grüne – DE), Mitinitiator der Europäischen Bürgerinitiative

Pilar del Castillo Vera, MEP (EVP – ES), Vorsitzende der European Internet Foundation

Sir Julian Priestley (GB), Ehemaliger Generalsekretär des Europäischen Parlaments

 

Privatwirtschaft:

Frank Schwalba-Hoth (DE), Ehemaliges MEP und Experte für Aufbau von Netzwerken

Peter Jeavons (UK), Vertriebschef bei Oracle, zuständig für Policy Automation Software

Frank Montag (DE), Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer, LLP

Philippe Cayla (FR), Vorsitzender von EuroNews Development & ehemaliger Präsident von EuroNews

Christophe Leclercq (FR), Gründer von EurActiv, Initiator der “EU Community” und Vorsitzender des Beirats

 

Die vornehmlich Aufgabe des Beirats ist es, die “EU Community” zu repräsentieren und über den Mehrwert, den die Initiative für die Nutzer hat, zu beraten. Der Beirat ist ein facettenreiches Organ, besetzt mit Vertretern aus dem öffentlichen und privaten Bereich, die die Initiative betreuen und zugleich auch fordern werden. Ihrem jeweiligen Fachwissen entsprechend werden die Mitglieder des Beirats zweckdienliche Ratschläge liefern. 

Pilar del Castillo, Europaabgeordnete (EVP) und Vorsitzende der European Internet Foundation sagte als Gastgeberin des ersten Treffens: “Die Informations- und Kommunikationstechnologie durchdringt nunmehr gewisssermaßen alle Bereiche unseres Lebens. Sie ist untrennbar mit unserem Verlangen nach einer blühenden und wettbewerbsfähigen Wirtschaft verbunden. In dieser Hinsicht wird das Projekt “EU Community” für eine effektivere Einsicht in die EU Politik sorgen, und zwar in einer attraktiven und innovativen Art und Weise. Es ist eine Ehre in diesem Beirat tätig zu sein, der das Projekt fordern, betreuen und beraten wird.”

Christophe Leclercq, Gründer von EurActiv, Initiator der "EU Community" und Vorsitzender des Beirats merkte an: "Wir sind über die Unterstützung durch solch hochrangige Beiräte hocherfreut, da wir dieses ambitionierte Projekt weiter vorantreiben möchten.  Dadurch werden wir die nächste Ära in der Gestaltung der EU-Politik fördern. Nachdem wir es mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher Bedürfnisse der Nutzer zu tun haben, ist die Ausgewogenheit zwischen Vertretern aus dem privaten und dem öffentlichen Bereich wichtig. Sobald das Projekt “EU Community” in die Tat umgesetzt wird, können EU-Akteure ihre Leistung verbessern, da wir ihnen online Hilfsmittel zur Verfügung stellen, die mit offline Ereignissen in Verbindung stehen.”

Peter Jeavons, als Vertriebschef für Policy Automation Software der Firma Oracle zuständig für Europa, den Nahen Osten und Afrika sagte: “Die Herausforderung wird es sein, durch die Nutzung neuer Technologien die dynamischen Berge an Informationen mit den ruhenden Daten der Internet-Cloud zusammenzuführen.  Auf diese Art und Weise gelangen glaubwürdige und relevante Informationen zu den Stakeholdern. Schlussendlich wird sich diese Funktionsfähigkeit in einem verstärkten Engagement der unterschiedlichen EU-Stakeholder niederschlagen und so zu einer Verbesserung der politischen Methoden und Verfahrensweisen führen.” 

Die “EU Community” ist ein partnerschaftliches Projekt privater und öffentlicher Unterstützer. Deswegen wird die Initiative durch Zuschüsse der EU-Kommission (Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien) mitfinanziert und durch eine aus acht Organisationen bestehende Arbeitsgemeinschaft ausgeführt. Durch eine Partnerschaft mit der Firma Oracle hat EurActiv kürzlich private Mittel erhalten. Als Initiator des Projekts plant Euractiv weitere Unternehmen und/oder Stiftungen als strategische Partner mit ins Boot zu holen. Finanzielle Mittel dieser Partner werden dazu dienen, die Kernziele des Projekts zu erweitern und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit des Projekts zu leisten.

Der Fondation EurActiv kommt in diesem Projekt die Rolle zu, unter Berücksichtigung der EU-Akteure die Forschungsstrategie und das Forschungsprogramm zu bestimmen. Die Fondation EurActiv wird das Zusammenspiel zwischen den Bedürfnissen der Nutzer, den Herausforderungen der Forschung und den funktionellen Ergebnissen gewährleisten.

Durch den intensiven Kontakt zu unseren gut vernetzten Nutzern wird EurActiv das Projekt weiter ausbauen und verbreiten.

 

KONTAKTE

Strategische Partnerschaften
Megan Browne
FONDATION EURACTIV
communitydirector@euractiv.com
Tel: +32 (0)2 788 36 77

Projektleitung
David Mekkaoui
EURACTIV.COM
communityoperations@euractiv.com
Tel: +32 (0)2 788 36 75
www.euractiv.com/crosslingual

Vorsitzender des Beirats
Christophe Leclercq
FONDATION EURACTIV
fondateur@euractiv.com
Tel: +32 (0)2 226 58 13

Communications
Dominique Ostyn
EURACTIV.COM

communication@euractiv.com

Tel: +32 (0)2 788 36 88
 

EurActiv, in 15 europäische Hauptstädten vor Ort, ist das online Medium für Europäische Nachrichten. In 15 verschiedenen Sprachen veröffentlicht EurActiv kostenlos Nachrichten mit Bezug auf Europa und die EU, beleuchtet Hintergründe und Zusammenhänge und gewährt seinen politikinteressierten Nutzern einen einmaligen Einblick in die komplizierten und spannenden Prozesse der EU-Politik. Mit 3 Millionen Abrufen der Internetseiten und monatlich 675.089 verschiedenen Besuchern ist EurActiv das führende online Medium für EU-Politik.  www.euractiv.com

Foundation EurActiv Politech ist eine öffentliche Stiftung, die durch einen Erlass der belgischen Krone ins Leben gerufen wurde. In erster Linie bemüht sich die Stiftung, Einzelpersonen und Organisationen, die versuchen die EU-Politik mitzugestalten und zu beeinflussen, miteinander in Kontakt zu bringen. Das übergeordnete Ziel der Stiftung ist, die Leistungsfähigkeit und Transparenz der Gemeinschaft der EU-Akteure zu fördern. Im Detail setzt die Stiftung den Schwerpunkt ihrer Aktivitäten auf die Unterbringung und Unterstützung unabhängiger Medien und dem Training von Journalisten. Des Weiteren soll die Nutzung von sozialen Netzwerken und mobilen Technologien ausgebaut und wohltätige Zwecke unterstützt werden. http://www.euractiv.com/fondation

EuroNews ist ein vollständig digitaler Fernseh- und Radiosender für EU-Nachrichten mit Sitz im französischen Lyon. Der Sender wurde 1993 gegründet und berichtet  in 14 Sprachen über weltweite Ereignisse aus einer speziellen pan-europäischen Perspektive. www.euronews.com

European Internet Foundation (EIF) – Die Mission der EIF ist es, die Europaabgeordneten aller politischen Lager in ihren Bemühungen zu unterstützen, Politik hinsichtlich des wachsenden Potenzials des Internets und neuer Technologien zu gestalten. Die EIF konzentriert sich auf Themen die an der Spitze der politischen Agenda stehen und auf europäische und weltweite Trends, die sich in der Zukunft abzeichnen.  www.eif.org

Freshfields Bruckhaus Deringer ist eine internationale Anwaltskanzlei mit Hauptquartier in London

Oracle entwickelt Hard- und Software um die Zusammenarbeit zu erleichtern – in der Internet-Cloud oder in  Datenzentren. http://www.oracle.com/de/index.html

 

* Mitglieder des Beirats der “EU Community” sitzen in ihrer Eigenschaft als Privatperson im Beirat. Sie tragen keine treuhänderische Verantwortung, ihre Ratschläge sind nicht bindend und der Vorstand der Fondation eurActiv trägt letztendlich die Verantwortung für jegliche Entscheidungen und/oder Handlungen, die im Rahmen des Projekts beschlossen werden.